Ökostrom - PV-Offensive

PV-Offensive
Direkt zum Seiteninhalt

Ökostrom

Aktion
Ökostrom

Für alle vom Stromanschluss abhängige Klima- und Umweltbewusste ist ein Vertrag mit einem für die Energiewende hilfreichen Ökostromlieferanten eine Selbstverständlichkeit. Falls noch nicht Ökostrom bezogen wird, dann sofort wechseln. Dabei aber das Ökostrom-Angebot auf "Echtheit" prüfen. Die Verbraucherzentrale erklärt, welche Ökostromlabels empfehlenswert sind. Hier drei geprüfte Anbieter als Beispiel:
Der Pionier für Bürgerbeteiligung aus Schönau (hier), aus der Hauptstadt die Stadtwerke Berlin (hier) und die aus vielen Erzeugergenossenschaften gebildeten Bürgerwerke (hier).
Auf
Minutes for Future beim Tipp "Zu Ökostrom wechseln" gibt es den Hinweis: "Der Wechsel dauert nur wenige Minuten, ist unkompliziert und kostet  wenige Euro im Jahr mehr. So förderst Du Erneuerbare Energien aus Wasser, Wind, Sonne und Biogas." und eine Infobox "Zu Ökostrom wechseln."


Der Pionier für Bürgerbeteiligung aus Schönau.
Das vielfach ausgezeichnete bürgereigene Unternehmen ews-Schönau liefert deutschlandweit Strom, 100% aus Erneuerbaren Energien, und Gas, auf Wunsch 100% Biogas. Überall empfohlen, z.B. bei EFAHRER.com in Zusammenarbeit mit Ökotest als Nr.2 von sieben empfehlenswerten Ökostromanbietern.

Aus der Hauptstadt die Stadtwerke Berlin.
"berlinStrom" vom Ökostromanbieter im Besitz der öffentlichen Hand Berlin stammt vollständig aus Anlagen  regenerativer Stromerzeugung und ist mit Herkunftsnachweisen aus  europäischen Wasserkraftwerken belegt. Das Angebot "berlinStrom Sonne+" gehört zu den Mieterstromprojekten, so wie hier im Forum dargestellt. Im Süden von Berlin können berlinStrom-Kunden Geld anlegen und z.Zt eine Klimarendite von 2,25% erzielen.

Bürgerwerke - Energie in Gemeinschaft
Alle Bürger sollen sich mit gemeinschaftlich erzeugtem Ökostrom selbst  versorgen. Dadurch können die Energiegenossenschaften zukünftig neue  Anlagen unabhängiger von den politischen Rahmenbedingungen bauen. Als  Teilhaber ihres eigenen Energieversorgers bestimmen die Energiebürger  selbst über Herkunft und Kosten ihrer Energie. Die Bürger nehmen ihre  Energieversorgung selbst in die Hand und alle können Teil dieser  Bewegung werden! Ein erster Schritt ist es, sich mit erneuerbarem  Bürgerstrom und/oder BürgerÖkogas zu versorgen.
Mehr über die Bürgerwerke bei pvoffensive mit der Seite Bürgerwerke.
Zurück zum Seiteninhalt