Petitionen - PV-Offensive

PV-Offensive
Direkt zum Seiteninhalt

Petitionen

Anliegen
Petitionen anderswo
Auf dieser Seite:
Petitionen in Übereinstimmung mit den Zielen von hier anderswo. Bitte dort mitzeichnen, hier
werden die Petitionen nur vorgeführt und zum Aufsuchen verlinkt.
1 - "Put solar on all new and renovated buildings in the EU". In Englisch bei change.org   => (aktuell)
2 - "Coronakrise zur Klimachance machen - Rettungsgelder richtig nutzen". Bei change.org   => (aktuell)
  - An Minister Altmeier überreicht, "„Kein Aus für Solaranlagen nach 20 Jahren“   => (Erfolgsmeldung)
3 - "Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 darf nicht ans Netz!"  An Uniper, Angela Merkel und Armin Laschet bei weAct (Campact)   => (aktuell)
4 - "Wir brauchen jetzt ein Recht auf solare Eigenversorgung! Hausgemachte Energie für alle!" An Minister Altmeier bei weAct (Campact)   => (aktuell)
5. - "Keine Enteignung von selbst erzeugtem Strom!"  An Umweltministerin Svenja Schulze bei weAct (Campact)   => (neu)
6 - Bitte unterschreiben. "Lassen Sie die Sonne rein, Herr Altmaier!"   => (neu)
Gehört eine Petition auch hier genannt. Trag' einen Link ein. Deine E-Mail dazu, falls eine Antwort gewünscht oder Name oder Koseform, falls eine Nennung gewünscht wird.         


Unterstützung 6
Geht uns aus der Sonne
Der ganze Webauftritt hier predigt davon : (Zitat Umweltinstitut München) "Auf den Dächern unserer Städte und Gemeinden gibt es ein riesiges  Potenzial für die Nutzung der Solarenergie. Doch zahlreiche Regelungen  stehen der Bürgerenergiewende im Weg, obwohl sie unsere  Energieversorgung nicht nur klimafreundlicher, sondern auch krisenfester  machen würde." Dem schließt sich das Bündnis Bürgerenergie e.V. an, Zitat: "Zahlreiche Regelungen stehen der Bürgerenergiewende im Weg. Zwar ist der  52-GW-Deckel in letzter Minute abgeschafft worden, doch es gibt weitere  Hemmnisse wie den "atmenden Deckel", der den jährlichen Ausbau  begrenzt. Mit einer Solaroffensive können wir zukunftsfähige  Arbeitsplätze schaffen und unsere Energieversorgung krisensicherer  machen“.

Der 10-Punkte-Plan von Umweltinstitut und DGS steht auch auf dieser Webseite.
Bei dieser Mitmachaktion wird mit deiner E-Mailadresse der Brief an Minister Altmaier gesendet. Stand 25.6. 36.000 E-Mails

Unterstützung 5
Keine Enteignung von selbst erzeugtem Strom!
Es gibt da aber noch die Variante 'AGGREGATOR' der EE-RL (Art.21 (2), S.39 und S.40 c), mit der Betreiber von PV-Anlagen  den  Eigenstrom ZWANGSWEISE  ins Netz einspeisen müssen. Damit würden  Eigenverbrauch und  individueller Stromhandel unmöglich gemacht. Eine FAKTISCHE ENTEIGNUNG  privater und  genossenschaftlicher  PV-Anlagen. Der Bürger/ Gewerbetreibende darf sich den Strom teuer vom Aggregator zurückkaufen.
Das zu verhindern ist das Ziel der Petition.



"Keine Enteignung von selbst erzeugtem Strom!". Bei weAct von change.org

Die Bundesregierung muss, Termin Ende 2019, der EU einen Plan zur Umsetzung der EE-RL vom 21.12.2018 vorlegen. Enthalten sind neue Voraussetzungen für Einzelpersonen, Gemeinschaften und  Kommunen, selbst Energie zu erzeugen, zu speichern, zu  verbrauchen und zu handeln - also ein neues, gesetzlich verankertes  EU-Bürgerrecht.

Unterstützung 4
Wir brauchen jetzt ein Recht auf solare Eigenversorgung! Hausgemachte Energie für alle!
Nach „Kein AUS für Solaranlagen nach 20 Jahren“, die Forderung vom Solarenergie-Förderverein SFV mit beeindruckenden 120.000 Unterschriften will nun Bündnis Bürgerenergie gemeinsam mit dem SFV  Druck auf die Bundesregierung machen! Denn alles deutet darauf hin, dass sie der Solarstrom-Eigenversorgung auch weiterhin hohe Hürden und finanzielle Belastungen zumuten wird.
Für die Forderungen der Petition steht auch diese Webseite:
1. Solarstrom vom Dach oder sonstiger Fläche zur eigenen Versorgung darf nicht finanziell belastet werden.
2. Egal ob Häuslebauer oder Mieterin – alle müssen individuell oder gemeinsam die Möglichkeit bekommen, Anlagen zur eigenen Versorgung zu betreiben.
3. Die Pionier-Anlagen der Energiewende müssen weiter betrieben werden können.


Die Gesamtforderung der Webseite, "Die Energiewende Jetzt / Sofort" richtet sich an dich: Tue etwas für deine eigene Energiewende. PV reicht nicht allein für den Energiebedarf unseres Landes, aber deinen eignen kannst du bis zu 100% selber decken. Dabei will diese Seite helfen, Machen und Fordern.



""Hausgemachte Energie für alle" . Bei weAct von change.org


Unterstützung 3
Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 darf nicht ans Netz!
Die Bundesregierung und die Landesregierung NRW lassen mit ihrem  Kohlegesetz zu, dass der Konzern Uniper im Sommer 2020 ein Steinkohlekraftwerk in Deutschland ans Netz bringen will. Die importierte Steinkohle hierfür ist Blutkohle aus u.a. Nordkolumbien und Sibirien, wo die lokale Bevölkerung  Menschenrechtsverletzungen und Zwangsumsiedlungen ausgesetzt ist. Die Forderung lautet: Kein weiteres Kohlekraftwerk mehr in Deutschland. ans Netz.

Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 darf nicht ans Netz! Bei weAct von change.org

Zur Technik:
Bis mit den nötigen Speichern Flauten bei den erneuerbaren Energien ausgeglichen werden können, sind Gaskraftwerke schon heute in der Lage, kostengünstig den Energieausgleich zu liefern. Kohle wie Atom gehören abgeschaltet.

Am 7.5.2020 wegen Corona mit 122.358 Unterschriften virtuell dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie überreicht
Erfolgreiche Petition Kein-aus-für-Solaranlagen-nach-20-Jahren des Energie Fördervereins bei weAct von change.org.
Die Unterzeichner der Petition verlangen von der Bundesregierung, die Gesetze so zu gestalten, dass Photovoltaik-Anlagen nach Auslaufen ihrer EEG-Förderung wirtschaftlich weiterbetrieben werden können. Ansonsten besteht die Gefahr, dass voll funktionsfähige und robuste Photovoltaikanlagen frühzeitig abgebaut werden, was den Vorgaben der EU-Richtlinie 2018/2001 widerspräche. Die Unterschriften wurden dem Bundeswirtschaftsministerium auf virtuellem Wege übergeben.

Unterstützung 2
Coronakrise zur Klimachance machen - Rettungsgelder richtig nutzen
In den Kommentaren dazu schreibt am   22.3. ein Herr Seidenberg: "Ich  unterschreibe, weil dies genau der   Zeitpunkt ist, an dem der Wandel  nicht weiter verpennt werden darf. Wir sind ohnehin mittendrin, warum  nicht aus den Bruchstücken der alten   Wirtschaft jetzt eine neue Basis  aufbauen...."

Die Idee der Offensive hier, nicht abwarten, den Wandel vorbereiten.

"Coronakrise zur Klimachance machen - Rettungsgelder richtig nutzen". Bei change.org

Bei dieser Petition, ein   Schreiben an Angela Merkel, Peter Altmaier und Olaf Scholz, wird das   Rettungspaket von 600 Milliarden Euro angesprochen. Die Befürchtung   lautet, Zitat, "dass - wie schon während der Finanzkrise 2008 - mit den   Geldern  klimaschädliches Handeln für weitere Jahrzehnte zementiert   wird. Jetzt  wie gehabt auf die Verbrennung von Öl, Kohle und Gas zu   setzen und den  sinnlosen Konsum von großen Autos anzukurbeln,   Billigflug-Linien oder  Kreuzfahrtschiffe zu retten, verhindert die   notwendige Reduzierung von  CO2 und die Einhaltung von Deutschlands   Klimazielen." Zitatende.
Es geht um Klimaneutralität bis 2025, Kein Geld für Öl, Kohle, Gas und   Unterstützung von klimagerechter Weiterbildung und Umschulung.
Update 3. Juni 2020
Zusätzlich zum offenen Brief gibt es eine Bundestagspetition, die  fordert, dass ein sozialökologisches Transformationspaket im Bundestag  diskutiert wird! Also los!
Geht jetzt auf die Website des Bundestags, registriert euch kurz und  unterzeichnet die Petition! Das geht ganz easy und dauert nur wenige  Minuten.
Update Ostern 2020
Die Petentin regt an, zur Unterstützung bei einer Digitalen Aktionswoche mitzumachen.
* ) Evelyn Lu Yen Roloff verlinkt auf die Süddeutsche Zeitung, 12.April 2020 Corona und Klima, - Wie die Pandemie das Klima schützt und bedroht.
Zitat daraus "Es wäre eine Chance, würde nach der Krise in klimafreundliche Technik investiert. Aber es kann eben auch ganz anders laufen."
Deshalb ist die Petition so wichtig.
12. Apr. 2020 —
Liebe UnterstützerIn,

Frohe Ostern und Sonne im Herzen wünsche ich!
Trotz   Feiertagsruhe müssen wir genau hinschauen - denn hinter den Kulissen   werden momentan im Akkordtempo neue politische Entscheidungen zur   Rettung unserer Wirtschaft durchgewunken - dabei gibt es von Seiten der  Industrie Versuche, Umweltstandards aufzuweichen und Klimaschutz  abzuwickeln. *)

Das dürfen wir nicht zulassen!  Deswegen startet am Ostermontag die von Extinction Rebellion initiierte digitale Aktionswoche #BailoutThePlanet! (Das ist ein Link auf #Klimarettungsschirm bei Twitter. Von dort wird wiederum auf diese Petition bei change.org verlinkt.)

Unterstützung 1
Gesetzliche Verpflichtung, auf alle Neubauten und bei Renovierung die Dächer für Solar zu nutzen.
Mehr als 90% der Dächer in Europa bleiben für Solaranlagen ungenutzt. Die Petition "Put solar on all new and renovated buildings in the EU" (in Englisch) fordert, dass in die EU-Gesetzgebung die Verpflichtung übernommen wird, auf allen Neubauten und bei allen Gebäuderenovierungen PV-Anlagen zu installieren. Das allein schon helfe, 7 Mill. Tonnen CO2 einzusparen.

"Put solar on all new and renovated buildings in the EU". In Englisch bei change.org.

Youtube Video mit Bernd Schott, dem Tübinger    Umwelt- und Klimaschutzbeauftragten. In Tübingen ist die  Forderung der Petition schon Vorschrift.
Link für das Video hier.

Welche Petition noch gilt es zu unterschreiben?  PV-Anlagen überall plus Speichertechnik sind wie eine große Erdölquelle  und in der Lage, für Wohlstand zu sorgen. Warum warten? Noch in der  Pandemie für das Umschalten sorgen!
Zurück zum Seiteninhalt