Senat - PV-Offensive

PV-Offensive
Direkt zum Seiteninhalt

Senat

Stadt Land > Berlin
Der Berliner Senat und die PV-Absichten
Berlin wird solare Stadt! Ein Projekt für den Zeitraum 2018 bis 2021
Auf dieser Seite:
- "SolarZentrum Berlin", ein Element des Masterplans Solarcity, der bestehende Hemmnisse der Solarenergienutzung identifizieren, Barrieren beseitigen und die vorhandenen Potentiale in Berlin heben soll. Hier.
- "Masterplan Solarcity", Hinweise von Experten und Senatsstellen, wie die solare Stromerzeugung in der Stadt auf 25% gesteigert werden kann. Hier

SolarZentrum des Berliner Senats
Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Abteilung Energie, Digitalisierung, Innovation betreibt mit Unterstützung durch die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) Landesverband Berlin Brandenburg ein Beratungszentrum zur Solarenergie in Berlin.
Auf berlin.de wird hierzu das Webportal Solarwende angeboten.
Zitat:"Mit dem neuen Informationsportal www.solarwende-berlin.de will die  Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe die Berlinerinnen  und Berliner für die solare Energiewende in Berlin begeistern.

Berlin verfügt über zahlreiche Dachflächen, die potenziell für die  Installation von Solaranlagen geeignet sind. Hinzu kommen weitere  Flächen wie zum Beispiel Häuserfassaden. Umfassend genutzt wird dieses  große Potenzial jedoch noch nicht – und das, obwohl mit solarer Strom-  und Wärmeerzeugung ein deutlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet  werden. Damit sich das künftig ändert, informiert die neue Webseite  praxisnah rund um das Thema Solarenergie.
                         

Masterplan Solarcity
Einleitende Worte auf der Masterplanseite: "Ein Solarstromanteil von 25 Prozent in Berlin ist möglich,." Nun hat der Berliner Senat am 10. März 2020 beschlossen, den ab 2. November 2018 entwickelten Masterplan Solarcity umzusetzen. Leider wälzt der Senat ein paar Zeilen tiefer die Aufgabe sofort auf andere ab: "Die Solarwende kann nur gemeinsam mit dem aktiven Beitrag von  Gebäudeeigentümern, Unternehmen, Verbänden, Planern und Umsetzern  gelingen." Näheres auf der Webseite.

Klartext Masterplan: Berlin hat das Ziel, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Warum heißt es nicht, Berlin ist im Jahr 2030 klimaneutral?

Klartext Masterplan: Mit Stand Ende 2018 sind in Berlin 106MWp installiert und für die 25% PV-Anteil in 2050 sind 4.400MWp erforderlich. Der Masterplan hält das für realistisch, jedoch gleichzeitig 8.800MWp für machbar. Warum setzt der Senat daraufhin nicht 8.800MWp als Ziel? Eine Frage des Geldes kann es augenbicklich nicht sein.
Dazu sind, Klartext Masterplan hierzu: "sowohl starke Initiativen in Berlin als vor allem auch Verbesserungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen
auf Bundesebene erforderlich."
Und Zitat:"Bei der Aktivierung der Partner_innen und für die erfolgreiche Umsetzung des Masterplans ist die Vorbildwirkung der öffentlichen Hand von großer Bedeutung, deshalb sollten unter anderem auf allen Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden Solaranlagen installiert werden.

Obige Zitate alle aus der Zusammenfassung der Expertenempfehlung von oben genannter Senatsseite. Hier.

Idee einer Beschleunigung für die Senatorin:
Preisfrage ohne ausgelobte materielle Preise:
Wie schnell könnte das erledigt werden und wieviel kWp kommen zusammen?
E-Mail an pvoffensive@web.de.
Zurück zum Seiteninhalt